Krankenhauskapelle

Krankenhauskapelle im Mechthildisheim Unbefleckte Empfängnis Mariens

Erbaut wurde die Kapelle im Jahre 1883 und im Jahre 1865 der Unbefleckten Empfängnis Mariens geweiht. Heute ist sie die Hauskapelle des Mechthildisheimes, einem Senioren- und Pflegeheim. Den Namen erhielt das Heim von der Barmherzigen Schwester M. Mechthildis vom Orden des Hl. Vinzens von Paul. Geboren als Bäckerstocher Theresia Frisch in Frontenhausen erwarb sie sich hohe Verdienste bei der Entwicklung des Ordens und der Mehrung und Verbreitung der Nächstenliebe in Bayern. In diesem Zusammenhang ist auch eine zweite Hauskapelle im Bürgerheim zu erwähnen.
Leider wurde das Mechthildiheimheim und das Bürgerheim abgebrochen.

Dafür ist eine neue Kapelle im AWO- Seniorenheim entstanden.

Geänderte Zeiten werden im Pfarrbrief und der örtlichen Presse veröffentlicht.

 
Links zum Thema