Gottesdienste

Gottesdienstordnung

Dienstag 19:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche/Filialkirchen Mittwoch 19:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche Donnerstag 09:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche Freitag 10:00 Uhr Im Seniorenheim (AWO)…

Sakramente

Taufe und Vorbereitung

Liebe Eltern und liebe Paten!

Sie möchten ihr Kind taufen lassen. Wir, die Seelsorger ihrer Kirchengemeinde von St. Jakob in Frontenhausen, heißen sie dazu herzlich willkommen und möchten ihnen auch auf diese Weise zur Geburt ihres Kindes gratulieren.

Liturgie

HRISTUS
ist seiner Kirche immerdar gegenwärtig, besonders in den liturgischen Handlungen.

Gegenwärtig ist er im Opfer der Messe
sowohl in der Person dessen, der den priesterlichen Dienst vollzieht …,
wie vor allem unter den eucharistischen Gestalten.

Gegenwärtig ist er mit seiner Kraft in den Sakramenten,
so dass, wenn immer einer tauft, Christus selber tauft.

Kleinkindergottesdienst

Team „Kleinkindergottesdienst“

 

Das Kleinkindergottesdienstteam besteht aus sechs MitarbeiterInnen, überwiegend jungen Müttern.

Bei den monatlichen Vorbereitungstreffen werden die biblischen Themen der Wortgottesdienste gemeinsam besprochen und versucht sie möglichst kindgerecht umzusetzen.

Jugendgottesdienst

Team „Jugendgottesdienst“ Jugendgottesdienste mit Bands werden immer am 2. Weihnachtsfeiertag um 10:00 Uhr, am Ostermontag um 10:00 Uhr und am Pfingstsonntag um 10:00 Uhr gefeiert oder nach aktuellem Anlass, die…

Familiengottesdienst

Team „Familiengottesdienst“


F
amiliengottesdienste finden monatlich um 10 Uhr in der Kirche St. Jakob statt.

Sie werden vom „Familiengottesdienstteam“ vorbereitet.

Eingeladen sind zu den Gottesdiensten alle Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern und Großeltern.
Bei rhythmischen Liedern und Tanz verbunden mit kindgerechten Texten und Spielszenen möchte das Team Gottes Wort den Familien erschließen.

Ökumene

Ökumene im Vilstal

Zwischen den Gemeinden Frontenhausen, Marklkofen, Steinberg und Poxau, sowie der evangelischen Vilstalgemeinde besteht seit dem Jahr 2000 eine intensive freundschaftliche Verbindung durch den „Ökumenischen Arbeitskreis“, der viele gemeinsame Aktivitäten durchführt.

Lesung der Woche

esung aus dem Hebräerbrief (Hebr 4, 12-13) Denn lebendig ist das Wort Gottes, kraftvoll und schärfer als jedes zweischneidige Schwert; Es dringt durch bis zur Scheidung von Seele und Geist,…

Evangelium des Monats

vangelium (Röm 10, 8-13)Was also sagt sie? Das Wort ist dir nahe, es ist in deinem Mund und in deinem Herzen. Gemeint ist das Wort des Glaubens, das wir verkündigen;…

Gebete

ei Dir möchte ich sein guter Gott,
für diesen Moment, diesen Augenblick.
Alles was in mir ist bringe ich mit und lege es vor Dich hin.
Meine Gedanken mein Tun, mein Lassen,
alles was in mir umgeht:
Bring Du es zur Ruhe in mir.
Lass mich still sein bei dir, für kurze Zeit.
Ich will nicht fliehen vor meinem Leben,
ich will es nur tragen können,
fortschreitend mit Hilfe aus Dir.
Ich glaube, Du lässt mich nicht allein,
wo immer ich auch bin.
Lass mich jetzt spüren, dass Du bei mir bist.
Ich weiß nicht genau, wer Du bist,
aber ich vermute und ich glaube,
dass Du etwas mit mir vorhast,
mich nehmen willst, aufnehmen, so wie ich bin.
Du weißt, was nötig ist
für mich und diese Welt, in der ich lebe.
Öffne die Augen meines Herzens,
damit ich Deine Wege erkenne,
Du da mittendrin.
Du wirst schon wissen, wohin Du mich führst.
Bleibe bei mir, wenn ich weitergehe,
begleite mich mit Deiner Liebe,
Deiner Treue, Deiner Milde.

Amen